Neue Planstellen in SAP HCM beantragen und Prozesse mit unserem Planstellenworkflow optimieren

In diesem Beitrag wird ein exemplarisches Szenario für die Beantragung von neuen Planstellen dargestellt und wie es von der LM Consulting implementiert wurde.

Der Bedarf

  • Einfache Handhabung für das Business und das Management
  • Reduzierung der Kommunikation an einer zentralen Stelle auf das Relevante
  • Erweiterte Integrationsmöglichkeiten zu anderen IT Systemen
  • Dezidiertes Berechtigungskonzept
  • Workflowbasiert und flexibel
  • Status-Abbildung
  • Umfassende und ganzzeitige Erfassung
  • PKP Konform

Ausgangssituation

  • Die Pflege des SAP Organisationsmanagements ist typischerweise sehr zentral organisiert.
    In der Regel liegt die Hoheit bei wenigen Personen im Bereich Personal. Gerade bei intensiver
    Nutzung ist dies für die Datenqualität von entscheidender Bedeutung. Jedoch sind
    die ‚Vorprozesse‘, die zu einer Veränderung im SAP OM führen, lückenhaft bis gar nicht in
    SAP HCM abgebildet.
  • In diesem Beitrag wird ein exemplarisches Szenario für die Beantragung von neuen
    Planstellen dargestellt und wie es von der LM Consulting implementiert wurde.

Anwendung / Szenario

  • Die Anwendung bildet den Beantragungsprozess von neuen Planstellen innerhalb von SAP
    HCM ab. An dem Prozess beteiligt sind neben fest definierten Gruppen, individuelle
    Personen, die zu jederzeit seitens HR-Controlling in den Prozess eingebunden werden
    können.
  • Der Prozessablauf ist nicht starr, sondern kann seitens HR-Controlling individuell
    gesteuert werden (mehrfache Rückfragen, Einholen weiterer Stellungnahmen, Ablehnung
    eines Antrags, Weiterleiten des Antrags zur Freigabe, etc.).
  • Neben der Beschreibung des Antrags in Form von strukturierten Feldern und Freitext, wird
    die gesamte Kommunikation zwischen den Prozessbeteiligten innerhalb der Anwendung
    vorgenommen (Ersatz von E-Mail) und ist für alle Prozessbeteiligte somit transparent.

Beschreibung der beteiligten Gruppen mit ihren Aufgaben:

Implementierung

  • Die Implementierung basiert technisch auf SAP Webdynpro for ABAP.
  • Um den Prozess flexibel gestalten zu können wurde bewusst auf die Nutzung des SAP
    Workflows verzichtet. Anstatt dessen existiert für jede Gruppe eine eigene Anwendung, die
    anhand des Status Daten selektiert und Folgeschritte definiert. Damit ist es einfacher zum
    einen gruppenspezifische Funktionen zu implementieren und zu erweitern und zum anderen
    zukünftig neue Gruppen in den Prozess einzubinden.
  • Die Anwendung wird den Benutzern über das SAP-Portal oder den NWBC zur
    Verfügung gestellt.

PDF als Download

Haben Sie Fragen zum Thema Planstellen in SAP HCM beantragen oder brauchen Sie weitere Hilfe? Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular und senden Sie uns eine Nachricht.

Diesen Beitrag teilen